Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 21 Antworten
und wurde 3.298 mal aufgerufen
 NEUEINSTIEG
Seiten 1 | 2
HeinzK Offline

Admin


Beiträge: 4.201

09.08.2008 23:02
Thema: Flächenmodelle für Einsteiger antworten

Vielleicht können wir hier mal was zusammentragen...
Am besten in zwei Kategorien: Elektro und Verbrenner
Am besten auch mit ungefähren Marktpreisen für Modelle und Zubehör

LMFC - DER Verein

Erfinder der Ostwind-Fahne

Bell47GII, 180cm, Magic II, Verbrenner
T-Rex 500FBL Airwolf • T-Rex 450 Hughes 500E
Phoenix Cessna 195 • Seagull PC-9 • Dynam Cessna 550 • Thunder Tiger E-Hawk 2000II • Swift II
Shocky Fury 3D • Coke-Flieger • Odol-Flieger
UMX Cub • Blade 130x • Blade 180QX • Nine Eagles Bravo SX • Hobbico MD530 • Flyzone Albatros & Nieuwport • UMX Spacewalker

HeinzK Offline

Admin


Beiträge: 4.201

02.11.2008 21:09
#2 RE: Thema: Flächenmodelle für Einsteiger antworten

Wasnnu?? Kommt nix?

LMFC - DER Verein

Erfinder der Ostwind-Fahne

Bell47GII, 180cm, Magic II, Verbrenner
T-Rex 500FBL Airwolf • T-Rex 450 Hughes 500E
Phoenix Cessna 195 • Seagull PC-9 • Dynam Cessna 550 • Thunder Tiger E-Hawk 2000II • Swift II
Shocky Fury 3D • Coke-Flieger • Odol-Flieger
UMX Cub • Blade 130x • Blade 180QX • Nine Eagles Bravo SX • Hobbico MD530 • Flyzone Albatros & Nieuwport • UMX Spacewalker

HeinzK Offline

Admin


Beiträge: 4.201

02.11.2008 21:33
#3 RE: Thema: Flächenmodelle für Einsteiger antworten

Na gut, dann fang ich mal an:
Meine Empfehlung: Graupner Terry S
Spannweite rund 106 cm
Kostet inkl. Servos und Motor rund 90 Euro
Den gibt es auch ohne Elektronik für rund 45 Euro.
Einbauempfehlung: BL-Motor Multiplex Permax BL-X 22-18, Regler Simprop Magic Speed 18, CampProp 6x3 und 3-zelliger Lipo ab 1100mAh, besser 2200 mAh für lange Flugzeit und höheres Gewicht bei Wind

Steuerung: Motor, Höhe, Seite

Tipp: Zur Versteifung der Tragfläche oben und unten quer ein faserverstärktes Tape aufkleben

Flugeigenschaften: gutmütig aber dennoch recht flott, Kunstflug nur beschränkt möglich, da ohne Querruder

Fazit: Nicht zu kleiner Flieger mit Spaßfaktor

LMFC - DER Verein

Erfinder der Ostwind-Fahne

Bell47GII, 180cm, Magic II, Verbrenner
T-Rex 500FBL Airwolf • T-Rex 450 Hughes 500E
Phoenix Cessna 195 • Seagull PC-9 • Dynam Cessna 550 • Thunder Tiger E-Hawk 2000II • Swift II
Shocky Fury 3D • Coke-Flieger • Odol-Flieger
UMX Cub • Blade 130x • Blade 180QX • Nine Eagles Bravo SX • Hobbico MD530 • Flyzone Albatros & Nieuwport • UMX Spacewalker

Angefügte Bilder:
Terry S.jpg  
Als Diashow anzeigen
Manfred Offline

Starpilot


Beiträge: 560

27.01.2009 23:15
#4 RE: Thema: Flächenmodelle für Einsteiger antworten
Mein Vorschlag für Einsteiger in Flächenmodelle:

Robbe SKYWIND 180 ACRO

Steuerung: Höhe, Seite, Querruder, Motor

Kosten:
ca. 130 € das Modell (Berlinski Dortmund)
Aktuell: 26.01.2009 für ca. 75 € bei: http://www.hobbydirekt.de/product_info.p...oducts_id=77412
Motor + Prop + Spinner ca. 80 €
4 x Servo ca. ges. 60 €
Akku: 3S2200 LIPO ca. 55 €
Regler ca. 40 €
Flugzeit ca. 10 min. Vollgas

Flugeigenschaften:
Der Skywind läßt sich einfach aus der Hand starten, ist sehr eigenstabil und kann auch flott geflogen werden.
Kunstflug ist möglich, wobei bei der von Robbe vorgesehene Motorisierung senkrechte Steigflüge nicht möglich sind.

Loopings, Rückenflug, Trudeln ect. ist alles möglich

Das Modell gibt es auch ohne Querruder, ich empfehle aber mit, da dies etwas mehr Spaß macht.

Bauzeit, ect.:
Die Bauzeit beträgt ca. 5 Stunden, für die Querruder wurden 2 HITEC HS45HB verwendet die geradeso in die Fläche passen.
Der Aufbau ist leicht und kann auch von ungeübten recht schnell durchgeführt werden.
Für Höhe und Seite habe ich HITEC HS65HB Servos verwendet.

Für Rückfragen stehe ich jederzeit zur Verfügung!

Manfred Winters, LEGEND-2000@t-online.de

Angefügte Bilder:
04-07-2008-5.JPG   04-07-2008-16.JPG  
Als Diashow anzeigen
Manfred Offline

Starpilot


Beiträge: 560

25.02.2009 20:08
#5 RE: Thema: Flächenmodelle für Einsteiger antworten
Hier ein Hochdecker der Trainer 140 von Graupner, ideal für Einsteiger die dem Segelflugstatus entwachsen sind.

Preise:
Modell: ca. 130 €
Motor: ca. 35 €
3 x Servos ca. 75 €
Regler 40 A: ca.40 €
LIPO: 3S 2800: ca. 30 € (Kongkong ab 10 €)
Zubehör: ca. 25 €

Bau:
Absolut anfängertauglich, Bauzeit ca. 4 - 5 Std. Das Modell ist weitgehend vorgefertigt, hat sogar ein lenkbares Bugfahrwerk

Habe den Motorhalter aus Holz gegen einen Aluminiummotorträger getauscht, da der vorgesehene Motor von der Welle her zu kurz war.

Ruderfunktionen:
Seite, Höhe, Querruder, Motor (Ouerruder mit 1 Servo)

Flugeigenschaften:
Absolut bodenstarttauglich,( ist nach 5 - 10 m sicher und eigenstabil in der Luft), nicht zu schnell, ist bedingt kunstflugtauglich
(Loping, Rückenflug, ect. alles machbar...)

Das Landen ist kinderleicht, da das Modell auf Grund des geringen Gewichts wie ein Segler hereinkommt.
Bei etwas Gegenwind sind Landungen wie im Fahrstuhl machbar, ohne das das Modell ausbricht.

Auf Grund der hohen Flächentiefe führen starke Seitenwinde schnell zum kippen des Modells auf dem Boden, also immer gerade gegen den Wind starten und landen.
Bei wenig Wind kann man nichts verkehrt machen.

Also das ideale Modell für alle, die kein High-Speed - Modell bevorzugen.
Für Jugendliche der ideale kostengünstige Einstieg!

Manfred Winters, LEGEND-2000@t-online.de

Angefügte Bilder:
08-10-2008-3.JPG   08-10-2008-11.JPG   19-02-2009-001.JPG  
Als Diashow anzeigen
Manfred Offline

Starpilot


Beiträge: 560

26.05.2009 09:10
#6 RE: Thema: Flächenmodelle für Einsteiger antworten

Da das Modell Robbe Skywind 180 und 280 in Deutschland nicht mehr lieferbar sind, hier eine Lieferanschrift in Holland:

http://www.netshop.nl/shop/krikkem/contents/nl/d364_02.html

Leider ist mein 180 ACRO auf Grund eines Fehlers im Regler (BEC) abgestürzt, werde aber beide Modelle 180 und 280 bestellen und dann darüber berichten.
Halte beide Modelle für sehr anfängertauglich, wobei die Modelle ohne ACRO (ohne Querruder) besonders für den Neueinsteiger zu empfehlen sind!
Gruß

Manfred Winters, LEGEND-2000@t-online.de

Lumor ( gelöscht )
Beiträge:

26.05.2009 13:33
#7 RE: Thema: Flächenmodelle für Einsteiger antworten

Ist der Easy Star nicht besser geeignet für Einsteiger ?

Also da Modell bekommt man für unter 100€ und dann noch ein Motor Set das Kostet 55€ bei Ebay.
Vielleicht noch 2 gute Akkus mit 3200 mah oder mehr.


unterm

------------------------------------

ca 200 € bis 210€ wenn man es sich liefern läst.

Manfred Offline

Starpilot


Beiträge: 560

16.09.2009 21:48
#8 RE: Thema: Flächenmodelle für Einsteiger antworten

Wie gesagt, der Trainer 140 ist für den Piloten gedacht, der vom 2-Achs-Modell auf ein 3-Achs-Modell umsteigen möchte.
Er ist kein Anfängermodell für Neulinge!

Manfred Winters, LEGEND-2000@t-online.de

Manfred Offline

Starpilot


Beiträge: 560

19.09.2009 11:49
#9 E-Trainer 140 , Video antworten

Hier mal ein Video vom E-Trainer von mir,das unter YOUTUBE sichtbar ist:

http://www.youtube.com/watch?v=RM4fS2Z0w8I

Wie gesagt, der Pilot der dem Seglerstatus entwachsen ist, kann mit dem Modell sehr gute Erahrungen im 3-Achs-Bereich machen.
Den kann man auch sehr langsam fliegen!

Manfred Winters, LEGEND-2000@t-online.de

HeinzK Offline

Admin


Beiträge: 4.201

13.04.2010 19:46
#10 RE: E-Trainer 140 , Video antworten

Gibt es hier eigentlich mal ein Update, oder villeicht ein Einsteiger-Paketangebot unserer Hausdealer?

LMFC - DER Verein

Erfinder der Ostwind-Fahne

Bell47GII, 180cm, Magic II, Verbrenner
T-Rex 500FBL Airwolf • T-Rex 450 Hughes 500E
Phoenix Cessna 195 • Seagull PC-9 • Dynam Cessna 550 • Thunder Tiger E-Hawk 2000II • Swift II
Shocky Fury 3D • Coke-Flieger • Odol-Flieger
UMX Cub • Blade 130x • Blade 180QX • Nine Eagles Bravo SX • Hobbico MD530 • Flyzone Albatros & Nieuwport • UMX Spacewalker

Jonas Offline

Starpilot


Beiträge: 592

13.04.2010 20:33
#11 RE: E-Trainer 140 , Video antworten

Ich bin der Meinung man lernt am besten diekt mit Querrudern fliegen.
Ein größerer Motorsegler, gesteuert über alle Ruder so sowas...

Danach dann einen klassischen Hochdeckertrainer. Verbrenner natürlich.
Kyosho Calmato 40 oder sowas...

_______________________________________
LMFC-Jetcrew

krisi Offline

Top-Starpilot

Beiträge: 1.166

13.04.2010 21:10
#12 RE: E-Trainer 140 , Video antworten

Hallo
na dann will ich auch mal meinen Senf dazu geben.
Also ich bin ja auch noch nicht so lange dabei und habe mit einem Easy Glider begonnen.
Ich kann dieses Modell nur empfehlen. Es war mein erstest Modell und ist heute immer noch mein liebstes.
es ist preislich ganz Ok , fliegt sich recht einfach, paßt in jeden Kofferraum (ich hab meinen eigentlich immer dabei)
und läßt sich auch recht einach mal reparieren.Ja natürlich hat auch meiner den ein oder anderen unsanften Bodenkontakt
gehabt. Nach 4 Monaten intensiven fliegens hab ich ihn dann einmal richtig zerstört und mir dann letztes jahr
auf der intermodellbau den gleichen wiedergekauft. ( ich denke das spricht schon für sich ).
Natürlich habe ich bei der zweiten Version schon beim zusammenbau einiges besser gemacht.
Wer den easy glider neu zusammenbaut kann sich bei mir den ein oder andren tip abholen.
Bis heute ist er mein ständiger Begleiter (Uwe sagt immer Brot und Butter Flieger ).
Bei der Fernsteuerung gehen die Meinungen ja ziemlich weit auseinander.
Ich fliege Spetrum DX7, bin voll zufrieden damit.
Gruß Michael

Manfred Offline

Starpilot


Beiträge: 560

10.06.2010 19:31
#13 Fliegen mit Ouerrudern antworten

Hallo!
Ich sehe das etwas anders:

Ein Neuling der noch nie ein RC - Modell geflogen hat, sollte erst mal ein 2-Achs-Modell beherrschen lernen.
Es gibt Menschen die geistig flexibel sind in kurzer Zeit, ein 3-Achs-Modell zu bewältigen, aber in der Regel sind die meisten Flugschüler mit dem Multitasking aus:
- Höhe halten
- Richtung halten
- Geschwindigkeit erkennen
- Fluglage erkennen
- Eigenstabilität des Modells
- Umgebungsfaktoren wie Wind/Wetterverhältnisse

komplett überfordert, geschweige noch mit Querrudern agieren, das es hier meist auf eher kleine Ruderbewegungen ankommt, ist das meist hektische agieren am Querruder eher ein Restrisiko das ich Flugschülern erst nach 2-3 Flugstunden und tauglichem Fluggerät zumuten würde, abhängig von der persönlichen Eignung des Flugschülers.

Es ist auf jeden Fall beim Einstieg in den Modellflug das jeweilige Modell darin zu überprüfen wie eigenstabil das Modell ist (V-Form ect.) und ob Querruder vorhanden sind.
So kann man dann die ersten 20-30 Flüge die Querruder erst mal inaktiv lassen und dann nach entsprechender Sicherheit ist dann der Einstieg in den 3-Achsflug positiv.

Gruß

Manfred Winters, LEGEND-2000@t-online.de

HeinzK Offline

Admin


Beiträge: 4.201

05.08.2010 23:11
#14 RE: Fliegen mit Ouerrudern antworten

Zitat
Gibt es hier eigentlich mal ein Update, oder villeicht ein Einsteiger-Paketangebot unserer Hausdealer?



Gibt es da jetzt was?

LMFC - DER Verein

Erfinder der Ostwind-Fahne

Bell47GII, 180cm, Magic II, Verbrenner
T-Rex 500FBL Airwolf • T-Rex 450 Hughes 500E
Phoenix Cessna 195 • Seagull PC-9 • Dynam Cessna 550 • Thunder Tiger E-Hawk 2000II • Swift II
Shocky Fury 3D • Coke-Flieger • Odol-Flieger
UMX Cub • Blade 130x • Blade 180QX • Nine Eagles Bravo SX • Hobbico MD530 • Flyzone Albatros & Nieuwport • UMX Spacewalker

katzentier Offline

Kunstflieger

Beiträge: 65

06.09.2010 22:38
#15 RE: Fliegen mit Ouerrudern antworten

Wers langsam angehen lassen möchte, Hochstart (oder ggf. den eigenen Motoreinbau) nicht scheut und mit Balsa Bekanntschaft machen möchte: den Amigo gibts immer noch von Graupner. Diese Konstruktion der 60er Jahre (Profil: m. W. NACA 4409) hat sich bewährt und hält sich bei nicht zu starkem Wind erstaunlich gut!

Seiten 1 | 2
 Sprung  
Informationen für unsere Gäste: Mehr Funktionen und Informationen erhaltet Ihr, wenn Ihr Euch im Forum anmeldet!

LMFC - DER Verein

Datenbank Vereinsmodelle

Vereinshomepage:www.lmfc.de

und: www.modellflugverein.org