Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 820 mal aufgerufen
 FLÄCHENMODELLE
Manfred ( gelöscht )
Beiträge:

21.10.2009 23:07
Grundlagen: Entstörfilter im Modellflug antworten

Gerade im Flugmodellbau wo es bei größeren Flugmodellen langer Kabelwege zu den Servos bedarf, kommt es oft zu Störeinstrahlungen
bei der die Servokabel als Antenne fungieren.
Hier kann der Empfänger im Modell temporär überfordert sein und es ist unerläßlich für eine Abkopplung der Störsignale zum Empfänger zu sorgen.

Auch bei Flugmodellen wie Hubschraubern wo der Abstand vom Brushlessregler/Motor zum Empfänger platzbedingt recht kurz ist,ist es unabdinglich alle Servokabel und Akkukabel mit einem Entstörfilter zu schützen.

Ganz wichtig:
Diese Entstörfilter sind so nah wie möglich vor dem Empfänger zu plazieren, damit nicht auf dem Reststück dieses Kabel erneut als Antenne fungiert.
Generell sollten alle Kabel die zum Empfänger gehen solch ein Entstörfilter beinhalten, auch der Stécker vom Akku!

Entstörfilter bilden für Hochfrequente Signale eine Art Sperre, die um so besser ist je hochfrequenter die Strahlung ist.
Für Gleichstromsignale ist das Entstörfilter vollkommen neutral.

Hier mal ein guter Entstörfilter:

http://www.mhm-modellbau.de/part-KON-9700.php



 Sprung  
Informationen für unsere Gäste: Mehr Funktionen und Informationen erhaltet Ihr, wenn Ihr Euch im Forum anmeldet!

LMFC - DER Verein

Vereinshomepage:www.lmfc.de

und: www.modellflugverein.org