Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 9 Antworten
und wurde 1.656 mal aufgerufen
 FLÄCHENMODELLE
HeinzK Offline

Admin


Beiträge: 4.201

24.03.2011 19:58
Schwerpunkt Shocky antworten

Hat jemand mal ne Angabe zum Schwerpunkt unserer Shockies?

LMFC - DER Verein

Erfinder der Ostwind-Fahne

Bell47GII, 180cm, Magic II, Verbrenner
T-Rex 500FBL Airwolf • T-Rex 450 Hughes 500E
Phoenix Cessna 195 • Seagull PC-9 • Dynam Cessna 550 • Thunder Tiger E-Hawk 2000II • Swift II
Shocky Fury 3D • Coke-Flieger • Odol-Flieger
UMX Cub • Blade 130x • Blade 180QX • Nine Eagles Bravo SX • Hobbico MD530 • Flyzone Albatros & Nieuwport • UMX Spacewalker

Luca Offline

Chefpilot


Beiträge: 143

24.03.2011 20:05
#2 RE: Schwerpunkt Shocky antworten

aufm bauplan des "Erich" shocky`s ist der schwerpunkt auf dem flächenholm angegeben

_____________________________
T-Rex 500 FBL mit Mini V-Stabi 5.2 PRO

HeinzK Offline

Admin


Beiträge: 4.201

24.03.2011 20:07
#3 RE: Schwerpunkt Shocky antworten

Habe meinen nicht mehr und nach der Skizze ist es nicht wirklich auszumessen.

LMFC - DER Verein

Erfinder der Ostwind-Fahne

Bell47GII, 180cm, Magic II, Verbrenner
T-Rex 500FBL Airwolf • T-Rex 450 Hughes 500E
Phoenix Cessna 195 • Seagull PC-9 • Dynam Cessna 550 • Thunder Tiger E-Hawk 2000II • Swift II
Shocky Fury 3D • Coke-Flieger • Odol-Flieger
UMX Cub • Blade 130x • Blade 180QX • Nine Eagles Bravo SX • Hobbico MD530 • Flyzone Albatros & Nieuwport • UMX Spacewalker

krisi Online

Air-Chief

Beiträge: 1.349

24.03.2011 21:16
#4 RE: Schwerpunkt Shocky antworten

Zitat
ist es nicht wirklich auszumessen.


Seit wann wird bei diesem Modell etwas ausgemessen?
Und wer hat behauptet daß unser Shocky einen Schwerpunkt hat.

Also so ungefähr beim Holmrohr, das paßt schon.

Man kann dann immer ein bischen mit dem Akku spielen.

Etwas weiter nach vorn, fliegt er besser und etwas weiter hinten torkt er besser.

Gruß Michael

HeinzK Offline

Admin


Beiträge: 4.201

24.03.2011 21:25
#5 RE: Schwerpunkt Shocky antworten

Stimmt, da haste Recht. Im Zweifelsfalle ist der Schwerpunkt gaaanz unten

LMFC - DER Verein

Erfinder der Ostwind-Fahne

Bell47GII, 180cm, Magic II, Verbrenner
T-Rex 500FBL Airwolf • T-Rex 450 Hughes 500E
Phoenix Cessna 195 • Seagull PC-9 • Dynam Cessna 550 • Thunder Tiger E-Hawk 2000II • Swift II
Shocky Fury 3D • Coke-Flieger • Odol-Flieger
UMX Cub • Blade 130x • Blade 180QX • Nine Eagles Bravo SX • Hobbico MD530 • Flyzone Albatros & Nieuwport • UMX Spacewalker

HeinzK Offline

Admin


Beiträge: 4.201

24.03.2011 22:53
#6 RE: Schwerpunkt Shocky antworten

...und fertig ist mein Erich!

LMFC - DER Verein

Erfinder der Ostwind-Fahne

Bell47GII, 180cm, Magic II, Verbrenner
T-Rex 500FBL Airwolf • T-Rex 450 Hughes 500E
Phoenix Cessna 195 • Seagull PC-9 • Dynam Cessna 550 • Thunder Tiger E-Hawk 2000II • Swift II
Shocky Fury 3D • Coke-Flieger • Odol-Flieger
UMX Cub • Blade 130x • Blade 180QX • Nine Eagles Bravo SX • Hobbico MD530 • Flyzone Albatros & Nieuwport • UMX Spacewalker

krisi Online

Air-Chief

Beiträge: 1.349

24.03.2011 22:59
#7 RE: Schwerpunkt Shocky antworten

na dann will ich den mal samstag fliegen sehen.
mal sehen was der so aushält

HeinzK Offline

Admin


Beiträge: 4.201

25.03.2011 10:21
#8 RE: Schwerpunkt Shocky antworten

Erstflug könnte auch schon heute Nachmittag sein

LMFC - DER Verein

Erfinder der Ostwind-Fahne

Bell47GII, 180cm, Magic II, Verbrenner
T-Rex 500FBL Airwolf • T-Rex 450 Hughes 500E
Phoenix Cessna 195 • Seagull PC-9 • Dynam Cessna 550 • Thunder Tiger E-Hawk 2000II • Swift II
Shocky Fury 3D • Coke-Flieger • Odol-Flieger
UMX Cub • Blade 130x • Blade 180QX • Nine Eagles Bravo SX • Hobbico MD530 • Flyzone Albatros & Nieuwport • UMX Spacewalker

HeinzK Offline

Admin


Beiträge: 4.201

25.03.2011 20:12
#9 RE: Schwerpunkt Shocky antworten

Heute Nachmittag war es ziemlich bockig aber der Erstflug hat geklappt.
Ein Foto für die Galerie ist natürlich auch schon gemacht

LMFC - DER Verein

Erfinder der Ostwind-Fahne

Bell47GII, 180cm, Magic II, Verbrenner
T-Rex 500FBL Airwolf • T-Rex 450 Hughes 500E
Phoenix Cessna 195 • Seagull PC-9 • Dynam Cessna 550 • Thunder Tiger E-Hawk 2000II • Swift II
Shocky Fury 3D • Coke-Flieger • Odol-Flieger
UMX Cub • Blade 130x • Blade 180QX • Nine Eagles Bravo SX • Hobbico MD530 • Flyzone Albatros & Nieuwport • UMX Spacewalker

Angefügte Bilder:
IMAG0201.jpg  
Manfred ( gelöscht )
Beiträge:

05.09.2011 23:10
#10 Shocky: Tips und Anregungen antworten

Thema: Carbon
Da gerade beim SHOCKY Carbon zum Einsatz kommt solten folgende Hinweise bei Verwendung von Carbon beachtet werden!

1.) Wie sägt man Carbon?
Das umwickeln des Bereiches, wo gesägt werden soll mit 2..3 Lagen Klebeband verhindert ein ausfransen des Endstückes.
Weiterhin ist ein abrutschen auf der glatten Carbon-Oberfläche so vermieden, was auch der eigenen Sicherheit zu Gute kommt.

Der Sägevorgang sollte mit einem feingezahnten Sägeblatt vorgenommen werden.
Dabei ist gerade am nagenden Ende des Sägevorganges mit geringem Druck zu agieren da ansonsten ein "ausfransen" wieder die Folge ist.
Die Enden können dann mit Epoxidkleber oder Sekundenkleber versiegelt werden.

2.)Was muß bei der Bearbeitung von Kohlefaser beachtet werden?
Carbon ist solange es nicht zu berarbeitungsbedingten Staubentwicklungen kommt gesundheitlich unbedenklich.

Carbonhaltiger Staub ist aber gesundheitsschädlich.

Das einatmen oder verschlucken von Staub oder Kleinen Carbonpartikeln sollte unbedingt vermieden werden.
Das tragen einer Staubschutzmaske und Einweghandschuhen ist hier sehr empfehlendwert und unabdingbar.

3.)Wie vermeide ich carbonhaltigen Staub ect.?
Grobe carbonhaltige Späne sind besser als feiner Carbonstaub der durch die Luft fliegt und eingeatmet werden kann.
Eine langsames Bohren, säger oder schleifen ist immer besser als Bearbeitungsvorgänge wie Trennschleifen oder fräsen die eine hohe Luftzirkulation zur Folge haben und diese Carbonhaltigen Reste in der Umgebung großflächig verteilen.
Der gesammte Untergrund sollte vor dem Bearbeiten des Carbons mit einer alten Zeitung oder Folie oder feuchtem Papier (Küchenrolle) ausgelegt werden, damit nach Beendigung der Arbeiten die carbonhaltigen Reste leicht entsorgt werden können.
Werkzeuge sollten nach Beendigung dieser Carbonbearbeitung mit einem feuchten Tuch/Papier gereinigt werden.
Das verwenden von Wasser während des Bearbeitungsvorganges ist positiv da Wasser Staub bindet.
Ein entfernen des carbonhaltigen Staubes ect. mit Druckluft oder einem Staubsauger ist nicht anzuraten da sich der Staub wieder durch den Staubsauger in die Umgebungsluft bewegt.

4.)Wie klebe ich Carbon?
Da Carbon eine glänzende Oberfläche besitzt ist ein leichtes anrauhen mit Schmiergelpapier unabdingbar um hier belastbare Verbindungen zu erstellen.
Das Kleben selber kann mit allen handelsüblichen Klebern erfolgen.

Angefügte Bilder:
Carbon-1.jpg  
 Sprung  
Informationen für unsere Gäste: Mehr Funktionen und Informationen erhaltet Ihr, wenn Ihr Euch im Forum anmeldet!

LMFC - DER Verein

Vereinshomepage:www.lmfc.de

und: www.modellflugverein.org