Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 14 Antworten
und wurde 293 mal aufgerufen
 VEREINSWESEN
Manfred ( gelöscht )
Beiträge:

07.02.2010 14:45
Flugleiter -Rechte/Pflichten ect. antworten

Auf der gestern erlebten Hauptversammlung wurde das Thema Flugleiter und deren Rechte/Pflichten aus meiner Sicht als etwas 2. rangig oder sogar als nicht wichtig empfunden.
Der Flugkollege, der hier gestern berechtigt auf das immer weiter zunehmende ausufern von Nichtvereinsmitgliedern in der Vorraumzone hinwies und hier in 1. Linie das Thema Kinder und deren Gefährung aufzeigte, der konnte nur ungläubig auf das "herumwinden" des Vereinsvorstandes um klare Antworten erleben.

Erst nach hartnäckigen Nachfragen des geschätzten Kollegen gab es dann eine etwas klarere Antwort aber immer noch im Wischi-Waschi-Bereich.

Fakt ist:
Am Eingang zum Flugvorbereitungsraum ist eine deutliche für jeden lesbaren Zutrittsberechtigung nur für Vereinsmitglieder kaum zu finden.
Hier soll ja laut Vorstand gestern Abhilfe geschaffen werden.

Immer dann wenn Modelle mit hohem Gefährdungsgrad in Betrieb genommen werden, sollten die Piloten der betreffenden Modelle eine erhöhte Sorfaltspflicht an den Tag legen, habe selber erlebt das Kleinkinder < 6 Jahren sich im Nahbereich von Verbrennungsmotoren aufgehalten haben, oder Modelle berührt haben.

Kinder, Jugendliche und sogar Erwachsene können nicht das Gefährdungspotential dieses Hobbys Modellflug einschätzen, um so mehr muß der Verein, hier an 1. Stelle der Pilot, und darüber der Flugleiter bei erkennen eines Gefahrenpotentials einschreiten, klar und ohne Kompromisse und ohne Ansehen der jeweiligen Person.

Niemand will Verwandten und Freunden den Zutritt zum Vorfeld verwehren, solange es sicherheitstechnisch unbedenklich ist, und der Pilot der diese Begleitpersonen empfängt die Verantwortung für deren Sicherheit übernimmt.

Gerade an Flugtagen oder an besonders schönen Sommertagen wo es eine sehr rege Zuschauerbeteiligung gibt, sollte der Bereich wo aktiv an Modellen gearbeitet wird, durch Bänder klar abgegrenzt werden, ebenso auf Flugtagen wo ja jeder Hinz und Kunz Modelle betatscht und meint das gehört sich so.

Niemand möchte interessierten Zuschauern und Informationshungrigen Nachfragen im Wege stehen, aber es gilt wie im echten Leben:
Benimm Dich oder aber es wird Konsequenzen geben.

Das gerade bei "kleinen" Flugschülern die Familie nicht hinter den Zaun verbannt werden kann ist klar, aber die mögliche Personenzahl auf dem Flugfeld sollte doch auf das mindestmass beschränkt werden (Pilot, Flugschüler + Vater oder Muter ect.)
Der Rest des Anhangs kann immer noch relativ hautnah am hinter dem Flugzaun (innerhalb des Vorbereitungsraums) am Geschehen teilhaben.

Was mir noch aufgefallen ist, das am 1. Zaun zum Parkplatz hin sehr oft Kinder am Zaun hochklettern und sich über den Endspitzen des Zauns bewegen, hier ist die Gefahr das sich ein Kind selber aufspießt, sehr sehr hoch.

Wenn schon die Eltern nicht dieses Gefahrenpotential nicht erkennen, oder erkennen wollen, so sollte der Flugleiter und alle anderen Vereinsmitglieder ein Auge darauf haben.

Letztendlich ist´es ja so, passiert hier was extremes, dann kann das im Extremfall das Ende des Vereins auf diesem Flugfeld bedeuten.
Darum appeliere ich an jedes Vereinsmitglied hier ein Auge auf solche Gefahrenpotentiale zu halten.

Letztendlich ist es immer dann ein erfolgreicher Flugtag wenn alle: Pilot, Maschine und Zuschauer heil und glücklich nach Hause kommen.

Zu guter letzt noch ein Vorschlag:
In meiner Zeit als Miglied im FSV Herten wo es nur eine bestimmte Anzahl von Flugleitern gab, ich gehörte dazu, waren alle Flugleiter klar mit einem Steckbaren Button auf dem Flugfeld gekennzeichnet, das finde ich gut, da bei der aktuell hohen aktiven Mitgliederzahl ein direktes erkennen des aktuellen vor Ort gültigen Flugleiters als Ansprechperson so kaum gegeben ist.

So ein Button kostet nicht die Welt und kann allen MItgliedern ausgehändigt werden die rechtlich in der Lage sind diese Funktion auszuüben.
Gruß

HeinzK Offline

Admin


Beiträge: 4.201

07.02.2010 15:28
#2 RE: Flugleiter -Rechte/Pflichten ect. antworten

Abgesehen davon, dass der werte Kollege noch bevor eine Antwort kam, dies relativ unflätig abgetan hat, hat er die Flugordnung nicht gelesen: Begleitpersonen dürfen mit in den Flugvorbereitungsraum, aber nur Piloten und Starthelfer aufs Flugfeld.
Dass jeder eine Sorgepflicht für mitgebrachte Kinder trägt ist selbstverständlich. Und dass der Flugleiter, der übrigens klar aus dem Flugleiterbericht zu erkennen ist, auf eventuelle Nichbeachtung der Sorgepflicht oder auf mögliche Gefährdungen hinweist, sollte ebenfalls klar sein.
Wenn es sich also begibt, dass ein Pilot ein Kind mitbringt, hat er natürlich dafür Sorge zu tragen, dass es:
a) nicht aufs Flugfeld läuft
b) sich in seiner "Abwesenheit" nicht gefährdet

Sonstige Zuschauer haben weder im Flugvorbereitungsraum noch auf dem Flugfeld etwas zu suchen. Bei Veranstaltungen ist das zugegebenermaßen schwierig einzuhalten.

Wir können aber das Hinweisschild versuchen etwas markanter aufzuhängen. Das geplante Tor wird weitere Abhilfe schaffen...

LMFC - DER Verein

Erfinder der Ostwind-Fahne

Bell47GII, 180cm, Magic II, Verbrenner
T-Rex 500FBL Airwolf • T-Rex 450 Hughes 500E
Phoenix Cessna 195 • Seagull PC-9 • Dynam Cessna 550 • Thunder Tiger E-Hawk 2000II • Swift II
Shocky Fury 3D • Coke-Flieger • Odol-Flieger
UMX Cub • Blade 130x • Blade 180QX • Nine Eagles Bravo SX • Hobbico MD530 • Flyzone Albatros & Nieuwport • UMX Spacewalker

Manfred ( gelöscht )
Beiträge:

07.02.2010 16:32
#3 RE: Flugleiter -Rechte/Pflichten ect. antworten

zu:
Und dass der Flugleiter, der übrigens klaraus dem Flugleiterbericht zu erkennen ist

Frage:
Bei > 100 aktiven Mitgliedern ist eine Namenszuordnung in der Flugliste zu einem Gesicht den meisten im Verein nicht möglich.
Selbst mir gelingt es kaum 10 Personennamen Gesichern zuzuordnen, deshalb auch der Vorschlag diese aktuell in der Funktion stehenden Flugleiter zu kennzeichnen.

Das würde gerade an Tagen mit hoher Pilotenanzahl meines Erachtens das identifizieren dieser Person erleichtern, nicht ohne Grund wird das ja auch so in anderen Vereinen gehandhabt.

Deshalb muß ja kein Flugleiter mit Helm und Wimpel oben drauf rum rennen!
War ja nur ein gut gemeinter Vorschlag!

HeinzK Offline

Admin


Beiträge: 4.201

07.02.2010 18:07
#4 RE: Flugleiter -Rechte/Pflichten ect. antworten

Also ich dachte an ein Blaulicht Nee, war nur ein Scherz...
Ich nehme den Vorschlag gern als Thema zur nächsten Vorstandssitzung mit.

LMFC - DER Verein

Erfinder der Ostwind-Fahne

Bell47GII, 180cm, Magic II, Verbrenner
T-Rex 500FBL Airwolf • T-Rex 450 Hughes 500E
Phoenix Cessna 195 • Seagull PC-9 • Dynam Cessna 550 • Thunder Tiger E-Hawk 2000II • Swift II
Shocky Fury 3D • Coke-Flieger • Odol-Flieger
UMX Cub • Blade 130x • Blade 180QX • Nine Eagles Bravo SX • Hobbico MD530 • Flyzone Albatros & Nieuwport • UMX Spacewalker

Juky Offline

Starpilot


Beiträge: 700

07.02.2010 18:36
#5 RE: Flugleiter -Rechte/Pflichten ect. antworten

Wenn ich mich als "Neuer" da mal einmischen darf:
- Heinz hat deutlich erklärt und vorgelesen, daß und wie es in der Flugordnung bereits geregelt ist!
- Ja, das Thema ist wichtig, aber: Der Ton auch!
Sorry, aber der werte Kollege hätte auch freundlich an Bernd/Heinz herantreten können anstatt Ihnen direkt
in einem auffallend aggressiven Ton WischiWaschi vorzuwerfen, bevor überhaupt ausreichend Stellung genommen
werden konnte.
- Kennzeichnung Flugleiter: sehr gute Idee! Allerdings schaut man ja auch nicht jedem auf die Brust, um den Button zu erkennen ;)
Soweit mir der Name auf dem Bericht nichts sagt, frage ich einfach auf dem Platz nach dem Flugleiter- bisher habe ich nie länger
als 2 Minuten zur Identifikation desselbigen benötigt. Aber wie gesagt: Grundsätzlich finde ich die Idee gut- wie wäre es mit einem
entsprechendem Capy? Dies ist besser und auch auf Entfernung zu erkennen?!

Gruß
Juky

_____________________________________________________________
Ich bin eigentlich ein netter Kerl .. wenn ich Freunde hätte, könnten die das bestätigen!

Manfred ( gelöscht )
Beiträge:

08.02.2010 13:42
#6 RE: Flugleiter -Rechte/Pflichten ect. antworten

Gute Idee , wäre eine echte Alternative!

HeinzK Offline

Admin


Beiträge: 4.201

08.02.2010 15:12
#7 RE: Flugleiter -Rechte/Pflichten ect. antworten

Im "Alltagsbetrieb" sehe ich eigentlich kaum ein Problem aus 10 Leuten den Flugleiter auszumachen. Bei Veranstaltungen ist das was anderes. Da könnte man Käppis oder Binden verwenden. Beim normalen Flugbetrieb wäre das sehr aufwendig, da jeder dann so ein Käppi haben müsste. Deponieren kann man sowas ja schlecht und ein ansonsten abgelegtes Käppi möchte man auch nicht unbedingt aufsetzen...
Da wäre es praktikabler, wenn alle Mitglieder auf der Rückseite der Frequenzmarke ein Bild von sich kleben. Dann bräuchte man die Marke nur umdrehen und der Flugleiter lächelt einem entgegen...

LMFC - DER Verein

Erfinder der Ostwind-Fahne

Bell47GII, 180cm, Magic II, Verbrenner
T-Rex 500FBL Airwolf • T-Rex 450 Hughes 500E
Phoenix Cessna 195 • Seagull PC-9 • Dynam Cessna 550 • Thunder Tiger E-Hawk 2000II • Swift II
Shocky Fury 3D • Coke-Flieger • Odol-Flieger
UMX Cub • Blade 130x • Blade 180QX • Nine Eagles Bravo SX • Hobbico MD530 • Flyzone Albatros & Nieuwport • UMX Spacewalker

Bernd Offline

Top-Starpilot


Beiträge: 1.169

08.02.2010 21:01
#8 RE: Flugleiter -Rechte/Pflichten ect. antworten

Also jetzt muss ich mich doch zu Wort melden!

Danke für die Unterstützung!

Zitat
- Ja, das Thema ist wichtig, aber: Der Ton auch!
Sorry, aber der werte Kollege hätte auch freundlich an Bernd/Heinz herantreten können anstatt Ihnen direkt
in einem auffallend aggressiven Ton WischiWaschi vorzuwerfen, bevor überhaupt ausreichend Stellung genommen
werden konnte.


Die Kenntlichmachung des anwesenden und verantwortlichen Flugleiters ist sicherlich eine Sache.
Hierzu gibt es die verschiedensten Möglichkeiten ( siehe Bilder im Anhang)
Dies werden wir auch für zukünftige Veranstaltungen so händeln.
Ich tendiere da zu den Westen!

Doch wer die Flugordnung kennt, lesen und auch verstehen kann, braucht eigendlich
keine gesonderte Erklärung. Es spielt meines Erachtens eher eine Rolle ob der Kollege,
der gerade das Amt ausübt, dazu in der Lage, besser gesagt dazu bereit ist betroffene
Personen (Mitglieder und auch Gäste)an zu sprechen und solche Misstände am Platz zu
klären und eine Entscheidung herbei zu führen!

Wir als Vorstand stehen hinter den Entscheidungen eines Flugleiters und möchten
bitte Benachrichtigt werden wenn zB. ein Tages-Flugverbot für eine Person ausgesprochen wird!
Desweiteren bitte ich alle Mitglieder auf solche Gefahrensituationen zu achten und bei Erkennen
entsprechende Hinweise an die betroffenen Personen zu richten!


WIR STEHEN ALLE IN DER PFLICHT !
und nicht nur der amtierende Tagesflugleiter...

Gruß Bernd

_________________________________________

Gib nie auf ! ... denn nichts ist unmöglich !
Suche nach Lösungen und begründe nicht warum es keine gibt!


_________________________________________

Angefügte Bilder:
armbinde_schmal_g.jpg   flugleiterweste_g.jpg   Flugleiterkappe_g.jpg  
Als Diashow anzeigen
Juky Offline

Starpilot


Beiträge: 700

09.02.2010 10:57
#9 RE: Flugleiter -Rechte/Pflichten ect. antworten

Hmm, so eine Binde ließe sich whrs. schon relativ leicht deponieren (ggf. auch einen Satz in der Lohburg)
und man hätte tatsächlich nicht das Läuseproblem wie bei den Cappies

Ob die kennzeichnung im alltäglichen Flugbetrieb "unter uns" wirklich notwendig ist, kann ich nach den
paar Tagen auf dem Platz nicht wirklich beurteilen .. aber so ein paar Binden kosten nicht die Welt und
Versuch macht kluch

Heinz hatte mir auf dem Platz mal "den Flugleiter erklärt"- vllt. könnte man, insbesondere
in Hinblick auf die vielen Neuen im Verein, einfach mal ne kurze Schulung vor Ort machen?
Ich kam mehrfach "ungewollt" in die Rolle des Flugleiters, weil ich zunächst der Letzte auf
dem Platz war- 5 Minuten später war ich aber der Erste

Grüßle
Juky

_____________________________________________________________
Ich bin eigentlich ein netter Kerl .. wenn ich Freunde hätte, könnten die das bestätigen!

Manfred ( gelöscht )
Beiträge:

16.02.2010 19:07
#10 RE: Flugleiter -Rechte/Pflichten ect. antworten

Hallo!
Wer als Flugleiter tätig ist sollte sich in jedem Fall über die Tätigkeit die er da übernimmt im klaren sein, daher plädiere ich auch eher dafür diese Funktion nur Personen zu übertragen die diese Rolle auch ausfüllen können, das macht schon das Mindestalter kenntlich.

Es sollten schon einige Jahre Flugerfahrung vorhanden sein, damit aus dem Hobby nicht plötzlich Streß wird.

Nur meine persönliche Meinung!

Juky Offline

Starpilot


Beiträge: 700

16.02.2010 20:38
#11 RE: Flugleiter -Rechte/Pflichten ect. antworten

Moin,

na ja, ob "jahrelange Flugerfahrung" jetzt damit in direktem Zusammenhang steht, wage ich zu bezweifeln.
Natürlich sollte man schon als Pilot häufiger mal einen Platz genutzt haben, aber ansonsten spielen für
die Flugleitung doch eher Einflüße wie Durchsetzungsvermögen und Kenntnis der Flugordnung eine Rolle, oder?

Anders ausgedrückt: Der Verkehrspolizist auf der Kreuzung bräuchte nicht mal nen Führerschein und ob er 5000km
oder 50000km pro Jahr fährt, spielt für die Verkehrsregelung eine wohl eher untergeordnete Rolle!

Aber wir sind uns wohl einig, daß das Thema wichtig ist, weshalb ich Heinz gerade gestern wieder damit belästigt habe
Eine detaillierte Einführung (workshop) im Frühjahr wäre also ne gute Sache ..

Gruß
Juky

_____________________________________________________________
Ich bin eigentlich ein netter Kerl .. wenn ich Freunde hätte, könnten die das bestätigen!

Ralli Offline

Air-Chief

Beiträge: 1.294

16.02.2010 22:05
#12 RE: Flugleiter -Rechte/Pflichten ect. antworten

ich hab da ne bessere idee.
der manfred kriegt nen "flugleiter" schriftzug auf die stirn tätowiert und muß dann jeden tag von morgens bis abends da stehen und die flüge leiten.
macht mir so den anschein als hätte er spaß daran.

-----------------------------
LG
Ralli

Ralli Offline

Air-Chief

Beiträge: 1.294

18.02.2010 08:44
#13 RE: Flugleiter -Rechte/Pflichten ect. antworten

@Manfred
Jetzt mal im ernst und zum nachdenken.
was glaubst was so ein thema in einem öffentlichen forum wo jeder reinschauen kann zu suchen hat?
ich finde das hat hier garnix zu suchen.

was macht das luftfahrtbundesamt wenn es hier liest, das im verein der/die flugleiter ne vollgraupe/n ist/sind und bei uns am platz kinder gefährdet werden?

Zitat
Der Flugkollege, der hier gestern berechtigt auf das immer weiter zunehmende ausufern von Nichtvereinsmitgliedern in der Vorraumzone hinwies und hier in 1. Linie das Thema Kinder und deren Gefährung aufzeigte, der konnte nur ungläubig auf das "herumwinden" des Vereinsvorstandes um klare Antworten erleben.



und dann noch das sich der vorstand "herumwindet".tststst

ich würde sagen der thread sollte von anfang an gelöscht werden?

-----------------------------
LG
Ralli

Manfred ( gelöscht )
Beiträge:

19.02.2010 11:49
#14 RE: Flugleiter -Rechte/Pflichten ect. antworten

Hallo!
Ich denke mal das solche Antworten an der Erntsthaftigkeit zur Sache Zweifel aufkommen lassen.
Ich denke mal das sich der Verein diesen Luxus nicht erlauben darf, Meinungen einzelner Mitglieder zur Sicherheit als "Absurdum" darzustellen und hier in meiner Person als "Nestbeschmutzer" anzusehen.

Das diese Thematik eine gewisse Ernsthaftigkeit bedarf sollte als gegeben angesetzt werden.
Postings dieser Art zeugen aber eher von einer anderen Sicht auf fundamentale Dinge.

Letztendlich läuft es doch darauf hinaus, das die Bereitschaft des Einzelnen im Verein sich aktiv in den Verein einzubringen durch solche Aktionen (Postings) eher ins Negative laufen.

Mir ging es darum, auf bestimmte Dinge hin zu weisen, die nicht nur ich als verbesserungswürdig ansehe.

Und wenn jemand glaubt, das es besser wäre man würde solch Thema löschen, dann soll man das ruhig!

HeinzK Offline

Admin


Beiträge: 4.201

19.02.2010 12:11
#15 RE: Flugleiter -Rechte/Pflichten ect. antworten

Wie schon gesagt/geschrieben wollen wir in diesem Jahr "Service-Tage" durchführen zu denen auch das Thema "Flugleiterverhalten beim Flugbetrieb" gehören soll. Weiterhin ist das Üben, den Flugraum mit großen Modellen einzuhalten, geplant...

LMFC - DER Verein

Erfinder der Ostwind-Fahne

Bell47GII, 180cm, Magic II, Verbrenner
T-Rex 500FBL Airwolf • T-Rex 450 Hughes 500E
Phoenix Cessna 195 • Seagull PC-9 • Dynam Cessna 550 • Thunder Tiger E-Hawk 2000II • Swift II
Shocky Fury 3D • Coke-Flieger • Odol-Flieger
UMX Cub • Blade 130x • Blade 180QX • Nine Eagles Bravo SX • Hobbico MD530 • Flyzone Albatros & Nieuwport • UMX Spacewalker

 Sprung  
Informationen für unsere Gäste: Mehr Funktionen und Informationen erhaltet Ihr, wenn Ihr Euch im Forum anmeldet!

LMFC - DER Verein

Vereinshomepage:www.lmfc.de

und: www.modellflugverein.org