Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 1.119 mal aufgerufen
 Akkus/Ladetechnik
Manfred ( gelöscht )
Beiträge:

19.10.2009 10:24
Testbericht: LIPO 3S 3000 (WINFORCE) antworten

Dieser LIPO stammt aus Fernost und ist bei mir seit gut 8 Monaten im Einsatz.
Siehe Forum "LIPO aus Fernost"

Fazit:
Mit 3S und 3000 mA ist der Akku für Hobbyflieger interessant, die eine günstige Alternative zu "Markenprodukten suchen.
Egal ob E-SEgler oder Hotliner (RAVEN 3), der LIPO brachte einiges an Mehrleistung zum 2800.
Damit liessen sich mit dem Hotliner Raven 3 sehr hohe Geschwindigkeiten erzielen.

Das LIPOs bei jedem Flug etwas an Leistung verlieren ist ja bekannt, und der Biß der neuen LIPOs gut ansteht läßt somit nach 30-50 Flügen nach ist aber für E-SEgler immer noch voll ausreichend.

1 von 6 LIPOs blähte sich nach 6 Monaten etwas auf sind aber noch voll funktionsfähig.

Der Spannungsabfall von Zelle zu Zelle lag im Rahmen der 2800 stieg also immer etwas weiter an.
Geladern wurden die LIPOS mit 1 C und immer balanciert.

2 LIPOS wurden im Flug etwas weich und blähten sich etwas auf, was aber nur temporärer Natur war.
Laden und Fliegen war damit weiterhin möglich.

b]Gesammtfazit:[/b]
Für Hobbyflieger sehr gut einsetzbar, erst recht wenn man mit Akkuweiche fliegt.


Angefügte Bilder:
1x3000mah.jpg  
 Sprung  
Informationen für unsere Gäste: Mehr Funktionen und Informationen erhaltet Ihr, wenn Ihr Euch im Forum anmeldet!

LMFC - DER Verein

Vereinshomepage:www.lmfc.de

und: www.modellflugverein.org