Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 601 mal aufgerufen
 FLÄCHENMODELLE
Mischa Offline

Chefpilot

Beiträge: 137

06.06.2017 19:51
Seitenruder Einsatz? antworten

Moin,
ich bin ja immer noch Anfänger, auch wenn ich meinen Hochdecker mittlerweile halbwegs sauber rauf und runter kriege.
Beim Üben letzten Samstag und Sonntag aufm Platz (ich war ganz allein da) ist mir folgendes "Problem" aufgefallen.
Beim KurvenFliegen mit Quer und Höhenruder ist imho rein theoretisch doch eine saubere Kurve möglich, oder? Trotzdem musste ich gefühlt immer etwas Seitenruder nutzen, damit die Kurve halbwegs sauber aussieht und der Flieger nicht zu doll Höhe verliert. Blöde Frage, aber ist das normal, dass man bei einer Linkskurve etwas Seitenruder nach rechts geben muss?
Prinzipiell kann ich auch die Kurve mit meiner leicht V-förmigen Tragfläche auch nur per Seite eine große Kurve fliegen….die ist aber echt richtig groß. Wie wäre denn der richtige lehrbuchmässige Einsatz von Quer und Seite? Wohlmöglich gibt´s da gar keine pauschale Antwort drauf…:-))
Am besten wird wohl sein, ich taste mich per Gefühl an die Nummer dran….aber evtl. gibt´s ja doch sinnvolle Anweisungen, wann und wie man Quer und Seite effektiv kombiniert.

Sorry, ist wohl echt ne Anfängerfrage….aber mir ist´s halt beim Üben aufgefallen, dass da ein Zusammenhang besteht…:-))
LG
Mischa

Brinky77 Offline

Chefpilot

Beiträge: 230

07.06.2017 07:40
#2 RE: Seitenruder Einsatz? antworten

Hi,

das ist eine gute Frage. Der Umgang mit Seite und Quer, sowie die Differenzierung von Querrudern wird von vielen noch falsch gehandhabt. Aber das hier alles zu erklären würde schon viel Text erfordern.
Suche mal nach " Negatives Wendemoment" in Verbindung mit Querruder. Das sollte dir die Nutzung des Seitenruders erklären. Wichtig zu wissen ist auch, dass es ein Effekt ist, also die Kombi von Seitenruder und Querruder, die auch Flugzeugtyp abhängig ist.

Ansonsten kann ich dir das mal ausführlich am Platz erklären, oder dir auch mal meine Segelflugbücher dazu leihen.

Interessant und hin und wieder mal wichtig sollte dann auch der Begriff "Slippen" werden. Speziell für Landeanflüge zum Beispiel. Aber im Modellflugzeug eher selten genutzt, weil recht schwierig.

Das wissen kannst du Michael T. direkt weitergeben, der streubt sich immer, wenn ich Ihm das mit dem Seitenruder erklären wollte. 😂😋😋😇


Viele Grüße

Dirk

------------------------------------
Jeti 2.4 GHz / Spektrum
Frisch Wilga 35 1:4
3m Extra von Delro
B-25 Mitchel
Agusta A109 Power, in der Werft
Kranz Corsair
Yuki Corsair
SU-26MX EPP
Wasserdelta
Ventus 2cx, 4,5m
T-Rex 250
Christen Eagle von Airfly, nach Rückenflachtrudeln leider in der Presse gelandet
ME-109
Spitfire
P-51
Arriba von Multiplex
Shitty vom Thorben, gestorben
JAS Doppeldecker, gestorben

JürgenW Offline

Chefpilot


Beiträge: 241

07.06.2017 09:21
#3 RE: Seitenruder Einsatz? antworten

Hi Mischa,

Dirk hat ja schon einiges dazu geschrieben, ich möchte daher nur das mal bildlich erklären.

Im Prinzip können alle Flieger mit Seite & Höhe einen Kreis bzw. Kurve fliegen, aber nur mit Querruder und Höhe das geht nur bei schnellen Modellen, die mit Vollgas um die Ecke gekachelt werden.

Nimm Dir einfach mal irgendetwas flaches rechteckiges Brett o. ä., und tu so als wäre das ein Flugzeug. Nun laß vor Dir mal vorbeifliegen. Schau mal, was passiert, wenn Du an diesem Modell die Seite betätigen würdest. Richtig, das Heck dreht sich zur Seite, und der Flieger bekommt eine neue Richtung.

Jetzt laß ihn wieder gerade an Dir vorbeifliegen, betätige dann nur Querruder, was passiert. Der Flieger "rollt" nur um seine Längsachse, aber die Flugrichtung verändert sich nicht. Um also nur mit Quer und Höhe eine Kurve zu fliegen, mußt Du folgendes tun: Querruder geben, bis das Modell 90° - wie beim Messerflug- steht, wenn Du dann Höhe ziehst, geht der Flieger "um die Ecke", Du mußt aber in Messerfluglage sein.

Daher fliegt man bei 3-Achsen Modellen immer mit Quer- und Seitenruder und gibt Höhe dazu.

Vorrausgesetzt es herrscht Windstille und Du fliegst ohne Motor, müßte sich der "richtige" Flieger bei links und Rechtskurven gleich verhalten. Anders sieht es aus, wenn du mit Motor fliegst. Da kommen noch zwei Kräfte hinzu, die die Flugeigenschaften beeinflussen, und dazu führen, daß links und rechts Kurven unterschiedlich gesteuert werden müssen: zum einen die Zugkraft des Motors, der das Modell immer in Längsachse zieht, und zum anderen das Drehmoment des Motors.

Je nach Modell mußt Du den Flieger dann auch aktiv aus der Kurve wieder rausholen. Anfängermodelle mit großer V-Form der Fläche stabilisieren sich im allg. von selbst, wenn die die Knüppel losläßt. Die meiseten übrigen Modelle, insbesondere wenn sie für Kunstflug geeignet sind, müssen immer mit Quer am Ende der Kurve gegengesteuert werden, sonst gehen sie in einer langsamen Spirale Richtung Boden.

viel Spaß beim ausprobieren

Jürgen

Juky Offline

Starpilot


Beiträge: 700

07.06.2017 09:40
#4 RE: Seitenruder Einsatz? antworten

Moin,

von Flächen habe ich nicht wirklich Ahnung, obwohl ich es immer wieder versuche, aber mal vom Helifliegen übertragen:
Ohne Seitenruder bekommt man mMn keine saubere Kurve hin bzw. mit Seitenruder wird die Kurve besser aussehen.

Ein Heli schmiert ohne Beigabe von Seite regelrecht ab, auch bei einer Fläche ist das Schmieren je nach Geschwindigkeit mehr
oder weniger gut zu erkennen, wenn sie sich ohne bzw. mit zu wenig Seite in die Kurve legt- soweit zumindest meine begrenzten Erkenntnisse.

Den evtl. auftretenden Effekt, daß Du Seite gegensteuern mußt, kannst Du whrs. durch Differenzierung eliminieren: Das Querruder
der in der Kurve innenliegenden Fläche sollte weniger ausschlagen als das außenliegende- also Weg nach unten jeweils begrenzen.

Gruß
Juky

_____________________________________________________________
Ich bin eigentlich ein netter Kerl .. wenn ich Freunde hätte, könnten die das bestätigen!

Mischa Offline

Chefpilot

Beiträge: 137

07.06.2017 20:17
#5 RE: Seitenruder Einsatz? antworten

Hi Dirk,
danke für deine Antwort….so langsam wird´s mir klar (Danke auch den anderen Kommentatoren!).
Bin ja fast froh darüber, dass ich ich durch Versuch und Erfahrung dem Phänomen selbst auf die Schliche gekommen bin.
Jetzt, nachdem ich die etwas Theorie verstanden habe (??) , wirds auch logisch, was da in der Luft so passiert.
Also müsste man a) beim Kurvenfliegen manuell etwas Seitenruder in (!) Kurvenrichtung beisteuern, oder aber b) per Mixer 10, 20, 30% Seitenruder auf Quer beimischen, oder c) die besagte Querruder-Differenzierung nutzen (wieviel denn eigentlich in %? oder einfach ausproberen?)
Oder alles von den drei genannten Optionen….oder je nach Lust, Laune oder halt fliegerischem Können?

Gilt das ganze eigentlich auch bei Rückenflug genauso? (da bin ich ja weiss Gott noch lange nicht, aber theoretisch ist das doch alles genau andersrum, oder?)
Uff,…ist das schwer mit dem Fliegen….:-))

Momentan bin ich ja erstmal immer froh, wenn die Mühle heile wieder runterkommt….über solche Details mache ich mir ja auch nur entfernt Gedanken….trotzdem ist das Thema Aerodynamik schon megaspannend!

LG
Mischa

P.S. @ Dirk: gerne nehme ich eine Theoriestunde bei Dir aufm Platz bei Gelegenheit….bin für alle Tipps und Erklärungen dankbar!

Erik Offline

Top-Pilot

Beiträge: 329

16.06.2017 17:56
#6 RE: Seitenruder Einsatz? antworten

Hallo Mischa,
schau doch mal https://www.youtube.com/watch?v=sU3ksNtqksQ
Der Kollege erklärt das SUPER GUT
Am Besten mal alle videos von dem anschauen

 Sprung  
Informationen für unsere Gäste: Mehr Funktionen und Informationen erhaltet Ihr, wenn Ihr Euch im Forum anmeldet!

LMFC - DER Verein

Vereinshomepage:www.lmfc.de

und: www.modellflugverein.org