Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 548 mal aufgerufen
 ELEKTRONIK
Manfred ( gelöscht )
Beiträge:

24.01.2017 15:10
Konditionieren von neuen LIPOs antworten

Beim Kauf neuer LIPOs sollte man diese vor dem 1. größeren Belastungstest erst mal konditionieren.

Um zu verstehen warum diese Konditionierung sinnvoll ist muß den Herstellungsvorgang beachten.
LIPOs wird hier ein Reaktionsinhibitor beigefügt damit die LIPOs auch länger gelagert werden können.

Dieser Reaktionsinhibitor verhindert aber das der LIPO zu 100 % seine Kraft sofort im 1. Flug zur Verfügung stellt.
Das bedeutet das dieser Reaktionsinhibitor durch mehrfaches schonendes Laden und entladen im LIPO abgebaut wird.

Diese Konditionierung sollte wie folgt vor sich gehen:

- 0,5C Ladung - 0,5C Entladung bis 3,5V/Z

- 0,5C Ladung - 1C Entladung bis 3,3V/Z

- 1C Ladung - 2C Entladung bis 3,3V/Z

- 1C Ladung - 3C Entladung bis 3,3V/Z

- 1C Ladung - dann voll weiter wie gewünscht.

Wichtig: immer mit Balancer bei Lipos!

Die LIPOs haben auch meist erst Ihren richtigen Druck nach ca. 5 - 10 Zyklen, weil die chemische Behandlung des Akkus zwecks
Lagerung vor dem Verkauf erst dann verschwunden ist.

Bei den 1. Flügen sollten die LIPOs nicht zu 100 % belastet werden eher schonend einfliegen.
Die Zellenspannung des LIPOs sollte immer > 3,4 V bleiben

Manfred ( gelöscht )
Beiträge:

25.01.2017 14:41
#2 LIPOs lagern antworten

Die Aufbewahrung/Lagerung von LIPOs:
Am besten ist ein LIPO bei ca. 20 Grad aufgehoben, extreme Abweichungen nach oben oder unten schädigen die Zellen und damit die Kapazität.
Gerade bei kühlen Temperaturen haben LIPOS eine wesentlich verminderte Leistungsausbeute.

LIPOs sollte man nie wenn man sie länger lagern will (Winter) vorher voll laden und dann lagern.
Das ist nicht sinnvoll da ein voll geladener LIPO immer versucht ist seine Ladung wieder ab zu geben.

Laden Sie LIPOS bis zu einer Spannung von 3,8 V das reicht vollkommen aus.
Die Lagerspannung sollte daher zwischen 3,4 V und 3,8 V liegen!

LIPOS sollten immer so gelagert werden das im Fall eines chemischen Prozesses innerhalb des LIPOs nicht ein Brand entsteht
und dieser nicht das Haus/Wohnung abbrennt.
Spezielle LIPO-Taschen sind hier unabdingbar oder Metallbehälter die feuersicher sind.

Der Transport:
Achte besonders beim Transport darauf, dass die Stecker der Akkus keinen Kurzschluss machen können!
Auch nicht versehentlich mit dem Schraubenzieher, oder Inbus-Schlüssel, der im gleichen Koffer liegt.

Schütze LiPo-Akkus auch beim Transport vor harten Schlägen.
Es bringt nicht viel, sechs Akkus zusammen in einen einzigen LIPO-Sack zu packen

Folgende feuersichere Aufbewahrungsbehälter sind zum lagern oder dem Transport ideal.

http://www.banggood.com/de/search/lipo-bag.html

Juky Offline

Starpilot


Beiträge: 700

25.01.2017 17:34
#3 RE: LIPOs lagern antworten

Zitat
Die Aufbewahrung/Lagerung von LIPOs:
Am besten ist ein LIPO bei ca. 20 Grad aufgehoben, extreme Abweichungen nach oben oder unten schädigen die Zellen und damit die Kapazität.
Gerade bei kühlen Temperaturen haben LIPOS eine wesentlich verminderte Leistungsausbeute.



Hmm, da gibt es aber auch andere Meinungen zu: Die Leistungsausbeute ist natürlich geringer bei tieferen Temperaturen, aber bei dem Topic
geht es ja um Lagerung! Je tiefer die Temp, desto geringer die chem. Reaktion im Akku- meine lagern in Dokumentenkoffern draußen bzw. in
einem Kellervorraum. Niemals lagern Lipos im Haus/Wohnung.

Bezüglich der besseren Leistungsausbeute bei höheren Temperaturen kann man sich leicht einen Wärmekoffer basteln und die Lipos beständig
auf 40° halten bis zum Flug, gerade im Winter.

Lagerspannung liegt bei 3,6V, Selbstentladung bei Lipos ist sehr gering, so daß keine Tiefenentladung droht- je geringer die Lagerspannung, desto geringer das Risiko
(manche lagern auch bei 3,3V).

Zur Aufbewahrung: Die Liposäcke (wie auch Dokumentenkoffer) können das offene Feuer eindämmen/verhindern, aber die Rauchentwicklung kann die Wohnung auch schon
unbewohnbar machen, daher (nochmal): Draußen lagern! Und daher besser ein Dokumentenkoffer als die Liposäckchen.

Gruß
Juky

_____________________________________________________________
Ich bin eigentlich ein netter Kerl .. wenn ich Freunde hätte, könnten die das bestätigen!

Manfred ( gelöscht )
Beiträge:

26.01.2017 10:08
#4 RE: LIPOs lagern, die richtige Lagertemperatur antworten

Hallo!
Das Thema LIPOS lagern bei welcher Temperatur lässt sich wohl so pauschal nicht beantworten, da je nach LIPO-Typ und deren unterschiedlicher Aufbau und Materialien
man immer auf die Hinweise diesbezüglich des Herstellers achten sollte, wenn es sie dann gibt.

Allgemein gilt aber folgendes:
LIPOs sind nur dann kälteempfindlich wenn man sie während dieser Temperatur hoch belastet.
Ansonsten ist eine tiefe Temperatur zur Lagerung ideal, da bei tiefen Temperaturen die chemischen Prozesse zum Stillstand kommen.

Zum funktionieren, d.h. Ladung abgeben braucht es dann die Wärme, damit die Chemie funktionieren kann.
In LIPos ist kein Wasser enthalten, so dass auch keine Kristalle gebildet werden können, die etwas zerstören könnten.

Ist sogar besser, da die Selbstentladung noch geringer ist und so eine längere Lagerzeit ohne nachladen überdauert werden kann.
Auf- und entladen nur nach Akklimatisierung, ansonsten geben die Hersteller selbst bis zu -30°C Lagertemperatur an.

Klar sollte sein, das die Belastung des LIPOs also die maximale Stromentnahme um so geringer gewählt werden sollte je tiefer die Temperatur des LIPOs ist.
Das bedeutet das bei 20 Grad eine Vollast nicht schädlich ist, aber bei nur 15 Grad oder 10 Grad schon.

Im Idealfall sollte der LIPO > 25 Grad Betriebstemperatur haben wenn er seine maximale Leistung abgeben soll.

Meine Anfrage bezüglich der Lagertemperatur bei mylipo.de brachte folgende Auskunft:

je kühler, je besser.
0-15°C sehe ich als optimal an.

Beste Grüße,
B.Müller-Kaatsch

(das das im Lipo enthaltene Lösungsmittel Ether enthält, führen auch Minusgrade nicht zum Exitus des Akkus)

 Sprung  
Informationen für unsere Gäste: Mehr Funktionen und Informationen erhaltet Ihr, wenn Ihr Euch im Forum anmeldet!

LMFC - DER Verein

Vereinshomepage:www.lmfc.de

und: www.modellflugverein.org