Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 6 Antworten
und wurde 842 mal aufgerufen
 SMALLTALK
HeinzK Offline

Admin


Beiträge: 4.201

09.11.2015 22:10
Schärfere Vorgaben für Drohnen antworten

Das Verkehrsministerium plant schärfere Vorgaben für das Fliegen mit Drohnen:
https://www.tagesschau.de/inland/drohnen-119.html

Für alle auch al hier die allgemeinen Bestimmungen für das Fliegen mit diesen Modellen:
http://www.drohnen.de/vorschriften-geneh...d-multicoptern/

LMFC - DER Verein

Erfinder der Ostwind-Fahne

Bell47GII, 180cm, Magic II, Verbrenner
T-Rex 500FBL Airwolf • T-Rex 450 Hughes 500E
Phoenix Cessna 195 • Seagull PC-9 • Dynam Cessna 550 • Thunder Tiger E-Hawk 2000II • Swift II
Shocky Fury 3D • Coke-Flieger • Odol-Flieger
UMX Cub • Blade 130x • Blade 180QX • Nine Eagles Bravo SX • Hobbico MD530 • Flyzone Albatros & Nieuwport • UMX Spacewalker

HeinzK Offline

Admin


Beiträge: 4.201

15.12.2015 23:21
#2 RE: Schärfere Vorgaben für Drohnen antworten

In den USA geht es schon richtig verschärft los:
http://www.heise.de/newsticker/meldung/U....ho.beitrag.rdf




Der DMFV hat dieses Schreiben zur Veröffentlichung an die Vereinsmitglieder geschickt:
Sehr geehrte Vereinsvorstände,

liebe Modellflugfreunde,

anbei übersenden wir ich euch die Stellungnahme bzw. den Sachstand zu den Maßnahmen ausgelöst durch die „Dobrindt – Vorschläge“.

Bitte leitet die Information auch an euren Mitglieder weiter. (Bitte auch die Anlage beachten!)



Mit freundlichen Grüßen,

eure Gebietsbeauftragte

D. Hopp, L. Klegraf



„Sehr geehrte Damen und Herren Vorstände der DMFV-Mitgliedsvereine,



im Hinblick auf die Pläne des Bundesministers für Verkehr und digitale Infrastruktur Alexander Dobrindt (CSU) Reglementierungen für Flugmodelle einzuführen haben wir die Modellfliegergemeinde in Deutschland gleich nach Erhalt der Nachricht informiert. Aufgrund der Brisanz, insbesondere der Überlegung, in Deutschland eine 100 Meter Flugobergrenze für alle Flugmodelle einzuführen, hat der DMFV zeitnah eine erste selektive Aktion mit seinen Mitgliedsvereinen in Bayern gestartet. Warum nur Bayern? Ziel ist es, der Partei von Minister Dobrindt die Möglichkeit einzuräumen, sich selbst noch einmal zu überlegen, ob sie diesen Weg gehen möchte. Es besteht Einigkeit, dass wir unsere Maßnahmen bundesweit deutlich ausweiten werden, sollten wir zu keiner sinnvollen Lösung kommen. Bevor dies der Fall sein wird, wollen wir die Resonanz auf unsere bisherigen Tätigkeiten abwarten. Wir bitte Sie, soweit Ihr Verein nicht in Bayern ansässig ist, insoweit noch um etwas Geduld.



Was haben wir bisher konkret gemacht?



Wir haben unsere 297 Mitgliedsvereine in Bayern angeschrieben, und folgenden Zweck verfolgt:

a. Umfassende Information und Sensibilisierung der Vereine sowie Mandatierung des DMFV für eine Kontaktaufnahme mit Ministerpräsidenten Horst Seehofer.

b. Aufforderung der Vereine zu eigenen politischen Aktivitäten gegenüber ihren lokalen Mandatsträgern der CSU



Bisherige Resonanz: Sensationelle Rückmeldung von 262 DMFV-Vereinen.



a. Der DMFV hat die Mandatierungen der 262 DMFV-Mitgliedsvereine mit unserem Schreiben am 27.11.2015 an Horst Seehofer übersandt.

b. Der DMFV hat den Parlamentarischen Staatsekretär im Bayerischen Wirtschaftsministerium Franz-Josef Pschierer und den Vize-Vorsitzenden der CSU Dr. Kurt Gribl persönlich angeschrieben und um Unterstützung im Hinblick auf die Pläne von Alexander Dobrindt gebeten. Des Weiteren haben wir Kontakt zu dem Vorsitzenden der Parlamentsgruppe Luft- und Raumfahrt im Deutschen Bundestag, Klaus-Peter Willsch aufgenommen. Allen drei Politikern sind wir sehr gut bekannt, waren sie bereits persönlich Gäste bei Veranstaltungen des DMFV.

c. Viele DMFV-Vereine in Bayern suchen bereits das Gespräch mit den regionalen Mandatsträgern der CSU. Extra Lob hierfür. Wir hoffen, dass in den nächsten Tagen und Wochen noch viele weitere Gespräche mit Mandatsträgern der CSU gesucht werden.



Des Weiteren haben wir bereits Ende November ein Gespräch mit dem zuständigen Fachreferat Luftrecht des BMVI geführt und unsere erheblichen Bedenken vorgebracht.



Am 5.12.2015 trafen sich in Siegburg Vertreter des DMFV, um die Situation zu analysieren und weitere Schritte zu definieren. Wichtigste Arbeitsschwerpunkte waren die Erarbeitung der Auswirkungen auf den Modellflug sowie auf Politik und Verwaltung. Auch war wichtig die unterschiedliche Sicht innerhalb des DMFV zu diskutieren und die weitere Vorgehensweise abzustimmen. Dabei bestand Einigkeit, dass es keinen festen Ablaufplan geben kann, sondern man situationsabhängig Vorgehen sollte.



Anbei haben wir Ihnen Argumente und Zusammenhänge beigefügt, welche Ihnen bei Ihrer Arbeit helfen sollen und die Sie bei zukünftigen Gesprächen mit Politiker einsetzen können. Ja, es ist etwas mehr Text, aber es lohnt sich, sich damit zu befassen. Wichtig ist uns auch: Wir dürfen uns nicht auseinander dividieren lassen, sondern müssen als einheitliche Modellfliegergemeinschaft agieren. Vielen Dank hierfür.



Ihnen und Ihren Familien wünschen wir Frohe Weihnachten und einen guten und gesunden Rutsch in das Jahr 2016.





Mit freundlichen Grüßen / Best regards





FRANK WEIGAND

GESCHÄFTSFÜHRER



T. +49 (0)228 97 85 00

F. +49 (0)228 97 85 085





Mit freundlichen Grüßen / Best regards



DIETER HOPP

GEBIETSBEAUFTRAGTER NRW II

Taunusstr. 41, 48527 Nordhorn



T. +49 (0)5921 303204

F. +49 (0)5921 305205





DEUTSCHER MODELLFLIEGER VERBAND E. V. · Rochusstraße 104 – 106 · 53123 Bonn · www.dmfv.aero

LMFC - DER Verein

Erfinder der Ostwind-Fahne

Bell47GII, 180cm, Magic II, Verbrenner
T-Rex 500FBL Airwolf • T-Rex 450 Hughes 500E
Phoenix Cessna 195 • Seagull PC-9 • Dynam Cessna 550 • Thunder Tiger E-Hawk 2000II • Swift II
Shocky Fury 3D • Coke-Flieger • Odol-Flieger
UMX Cub • Blade 130x • Blade 180QX • Nine Eagles Bravo SX • Hobbico MD530 • Flyzone Albatros & Nieuwport • UMX Spacewalker

Dateianlage:
DMFV-Argumentarium für Mitgliedsvereine.pdf
Erik Offline

Top-Pilot

Beiträge: 317

16.12.2015 13:13
#3 RE: Schärfere Vorgaben für Drohnen antworten

Ja bei den Amis ist es bald einfacher ne Knarre zu kaufen als nen Quadrokopter (das sind KEINE Drohnen) zu fliegen
Und gebt dem Deutschen Volk mehr Regeln wir brauchen das

Drohnenking Offline

Themenstarter

Beiträge: 1

04.01.2018 17:41
#4 RE: Schärfere Vorgaben für Drohnen antworten

haha, echt mies...... bin deiner Meinung. In deutschland gibt es zuviel Bürokratie und Gesetze und Vorschriften. Wird alles etwas zu ernst und genau genommen meine Meinung. Wir dürfen nicht erlauben dass sie den Quadrocoptern den gar ausmachen!

ingolfradisch Offline

Themenstarter

Beiträge: 5

11.05.2018 12:22
#5 RE: Schärfere Vorgaben für Drohnen antworten

Hat sich seitdem was geändert?
Sehe genau so viel in der Luft fliegen, wie davor.

ingolfradisch Offline

Themenstarter

Beiträge: 5

17.05.2018 14:48
#6 RE: Schärfere Vorgaben für Drohnen antworten

Denkst du, dass in Deutschland mal Postdrohnen zum Einsatz kommen werden?

Juky Offline

Starpilot


Beiträge: 699

17.05.2018 16:32
#7 RE: Schärfere Vorgaben für Drohnen antworten

Zitat von ingolfradisch im Beitrag #5
Sehe genau so viel in der Luft fliegen, wie davor.

Klar, warum auch nicht?

- Unter ggf. erschwerten Bedingungen/Auflagen bleibt es erlaubt oder ist mit dem "Kenntnisnachweis" möglich
- Piloten haben sich vorher nicht um die Gesetzeslage geschert und tun es nach der Neuregelung genauso wenig

Also kein Flieger weniger am Himmel

Gruß
Juky (Ingolf)

_____________________________________________________________
Ich bin eigentlich ein netter Kerl .. wenn ich Freunde hätte, könnten die das bestätigen!

 Sprung  
Informationen für unsere Gäste: Mehr Funktionen und Informationen erhaltet Ihr, wenn Ihr Euch im Forum anmeldet!

LMFC - DER Verein

Vereinshomepage:www.lmfc.de

und: www.modellflugverein.org