Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 21 Antworten
und wurde 2.762 mal aufgerufen
 E-Modelle
Seiten 1 | 2
Manfred Offline

Starpilot


Beiträge: 560

28.03.2013 14:36
Baubericht: SEAGULL SPACE WALKER II EP 1,58m antworten

Anmerkungen:
Dieses Modell ist bei Staufenbiel aktuell recht günstig zu bekommen:

http://www.modellhobby-shop.de/Modelle/F...c=11304&p=11304

Die sehr gute Verarbeitung und die Größe des Modells sind ein Garant für einen erfolgreichen Aufbau und für entspannte Flüge.

Der Aufbau des Modells die technische Ausstattung und Videos vom Flug werden hier dokumentiert!

Manfred Winters, LEGEND-2000@t-online.de

Angefügte Bilder:
space-1.jpg  
Als Diashow anzeigen
Manfred Offline

Starpilot


Beiträge: 560

28.03.2013 20:15
#2 RE: Baubericht: SEAGULL SPACE WALKER II EP 1,58m antworten

Bilder des Baukastens und Bewertung der Qualität:
Alle Bauteile waren super verarbeitet und vollzählig.
Die Folie der Tragflächen/Leitwerk war ohne jede Beanstandung.

Hier die 1. Bilder:

Manfred Winters, LEGEND-2000@t-online.de

Angefügte Bilder:
P3290083.JPG   P3290084.JPG   P3290086.JPG   P3290087.JPG   P3290089.JPG   P3290090.JPG  
Als Diashow anzeigen
Manfred Offline

Starpilot


Beiträge: 560

28.03.2013 21:55
#3 RE: Baubericht: SEAGULL SPACE WALKER II EP 1,58m antworten

weitere Bilder:
Der Bolzen der die Räder für das Fahrwerk aufnimmt muß auf 46 mm länge abgesägt werden, das ist die einzige gröbere Tätigkeit beim Aufbau des Modells.
Die Bohrungen für die Ruderhörner sind bereits vorhanden.

Manfred Winters, LEGEND-2000@t-online.de

Angefügte Bilder:
P3290091.JPG   P3290092.JPG   P3290093.JPG   P3290094.JPG   P3290095.JPG   P3290096.JPG  
Als Diashow anzeigen
Bernd Offline

Top-Starpilot


Beiträge: 1.165

28.03.2013 21:57
#4 RE: Baubericht: SEAGULL SPACE WALKER II EP 1,58m antworten

Welcher Motor mit welchen Eckdaten wird da verbaut ?

_________________________________________

Gib nie auf ! ... denn nichts ist unmöglich !
Suche nach Lösungen und begründe nicht warum es keine gibt!


_________________________________________

Manfred Offline

Starpilot


Beiträge: 560

28.03.2013 22:08
#5 RE: Baubericht: SEAGULL SPACE WALKER II EP 1,58m antworten

Die Motorisierung:
Verbaut wird ein "Chinakracher" AL 4260 der schon in der Cessna die wesentlich schwerer war sehr gute Dienste geleistet hat.
Der Motor kann bis zu 6 S betrieben werden.

Hier die Eckdaten:

Rotational Speed :600 (kv) RPM/V
Continuous Current :50A
Max. Current :60A
Input Voltage :6 - 24.8V
Max. Efficiency :98%
No Load Current :4.7A
Internal Resistance : 17m(Omega)
Motor Weight (Motor only) : 354g
Motor Dimensions (Diameter x Length) : 42* 60mm
Propeller Dimensions : 15 x 8/ 13 x 10/ 14 x 10
Input Battery Types : NiCd/ Nimh/ Li-po Battery
Recommend Model : Airplane


Betrieben wird der Motor über einen 80 A Brushlessregler mit BEC 3 A
Der Proppeller ist ein 13 x 8 (27 N) alternativ ist ein 14 x 6 (38 N) für höheren Schub angedacht

Ein 4S 4000 40 C ist als LIPO angedacht, da das Modell kein Speed - Modell ist sollte das ausreichen

Manfred Winters, LEGEND-2000@t-online.de

Manfred Offline

Starpilot


Beiträge: 560

28.03.2013 22:14
#6 RE: Baubericht: SEAGULL SPACE WALKER II EP 1,58m antworten

Die Tragfläche:
Da diese geteilt ausgeführt ist sind Transportprobleme eher nicht zu erwarten.
Als Servos werden 2 x DYMOND D 200 BX BB Servo verbaut mit 10 cm Verlängeungskabeln.

http://www.modellhobby-shop.de/Elektroni...1&t=9&c=75&p=75

Die Tragfläche wird über 4 Verriegelungsschrauben (Kunstoff) und ein 8 mm Rohr das ich innen mit Kohlefaserrohr verstärken werde am Modell befestigt!
Somit ist der Aufbau der Tragflächen auf den Einbau der Servos und dem Einkleben der Ruderschaniere begrenzt.

Manfred Winters, LEGEND-2000@t-online.de

Manfred Offline

Starpilot


Beiträge: 560

28.03.2013 22:31
#7 RE: Baubericht: SEAGULL SPACE WALKER II EP 1,58m antworten

Leitwerk:
Im Rumpf kommen 3 Servos (2x Höhe, 1 x Seite) zum Einsatz.
Alle Servos werden im Leitwerksbereich eingebaut und mit 20 cm Verlängerungskabeln versehen.

Servos Höhenruder: 2 x Robbe FS 65 MG

http://www.modellhobby-shop.de/Elektroni...e&t=9&c=77&p=77


Servo: Seitenruder 1 x Robbe FS 61BB

http://www.modellhobby-shop.de/Elektroni...2&t=9&c=78&p=78

Manfred Winters, LEGEND-2000@t-online.de

Manfred Offline

Starpilot


Beiträge: 560

28.03.2013 22:37
#8 RE: Baubericht: SEAGULL SPACE WALKER II EP 1,58m antworten

RC ect.
Als Empfänger wird der R 617 von Robbe 2,4 GHz auf meiner Adapterplatine verwendet die eine Akkuweiche beinhaltet.
Als 2. BEC kommt ein S-BEC mit 6 V 5 A zum Einsatz der über einen LIPO 3S 1000 als Reserve-Akku eingesetzt wird.

Da unter den beiden Pilotenatrappen reichlich Stauraum für Empfänger und Stützakku vorhanden ist sollten hier keine Platzprobleme auftreten.
Der Flugakku wird unter dem Rumpf im Bereich der Motorhaube befestigt und liegt so wie der Brushlessregler zum Teil im Fahrtwind.

Die Abdeckungen mit den Piloten sind über Magnete verriegelt.

Manfred Winters, LEGEND-2000@t-online.de

Manfred Offline

Starpilot


Beiträge: 560

28.03.2013 22:50
#9 RE: Baubericht: SEAGULL SPACE WALKER II EP 1,58m antworten

Fähigkeiten/Flugerfahrung:
Dieses Modell ist sehr einfach auf zu bauen, es erfordert keine speziellen Kenntnisse.
Der Aufbau sollte an wenigen Abenden zu bewerkstelligen sein.

Das Flugverhalten ist dank der großen Tragflächen als "anfängerfreundlich" anzusehen der auf Querruder umsteigen möchte.
Da das Gesammtgewicht mit einem 4S 4000 < 2500 g liegt sollte es hier keine großen Probleme geben.

Das wunderschöne Erscheinungsbild hebt sich wohltuend von der "Massenware" ab und die sehr gute Verarbeitungsqualität trägt hier viel dazu bei.
Das Modell hat somit ein sehr gutes Preisleistungsverhältnis und kann von mir nur positiv empfohlen werden.

Einfacher Kunstflug ist hier allemal möglich.

Mein Fazit:
Wer was besonderes sucht in hoher Fertigungsqualität und das in kurzer Zeit aufgebaut ist, der wird hier zu dem Preis viel Freude am Modell, dem Aufbau und am Flugerlebnis haben.

Manfred Winters, LEGEND-2000@t-online.de

Manfred Offline

Starpilot


Beiträge: 560

29.03.2013 19:59
#10 RE: Baubericht: SEAGULL SPACE WALKER II EP 1,58m antworten

Aufbau Tragfläche:
Die Tragfläche hat eine eingebaute V-Form was die Eigenstabilität im Flug im Flug positiv unterstützt.
Ich werde wie schon aufgezeigt das originale Rohr mittels eines Kohlefaserrohrs das ich in dieses ALU-Ruhr schiebe die Festigkeit erhöhen.

Bei der Ruderanlenkung verwende ich anstatt der Kunstoffgabelköpfe welche aus Metall.

Die Ruderscharniere wurden mittels gekürzter Stecknadeln zusätzlich gesichert.

Bild 1: die fertigen Servoanlenkungen
Bild 2: die Servos sind eingebaut und werden eingestellt
Bild 3: die fertige Tragfläche mit Servos

Manfred Winters, LEGEND-2000@t-online.de

Angefügte Bilder:
P3300097.JPG   P3300098.JPG   P3300100.JPG  
Als Diashow anzeigen
Manfred Offline

Starpilot


Beiträge: 560

29.03.2013 20:07
#11 RE: Baubericht: SEAGULL SPACE WALKER II EP 1,58m antworten

Das Leitwerk:
Hier wurden das Höhenleitwerk und das Seitenleitwerk an den Stellen von der Folie befreit, die mit dem Rumpf Kontakt haben.
Beide Leitwerke wurden mit 5 min. Epoxy eingeharzt, zuerst das Höhenleitwerk und dann das Seitenleitwerk.

Es musste nichts korrigiert werden, der Winkel stimmte sofort.

Zusätzlich wurde Sekundenkleber an den Übergangsstellen am Höhenleitwerk aufgebracht.

Bild 1: Die Teile vor dem Einbau
Bild 2: danach

Manfred Winters, LEGEND-2000@t-online.de

Angefügte Bilder:
P3300101.JPG   P3300102.JPG  
Als Diashow anzeigen
Manfred Offline

Starpilot


Beiträge: 560

30.03.2013 19:38
#12 RE: Baubericht: SEAGULL SPACE WALKER II EP 1,58m antworten

Das Leitwerk wird vollendet:
Ich habe alle Kunstoffgabelköpfe gegen welche aus Metall getauscht.
Ansonsten ist das anbringen der Anlenkung von den Servos zu den Rudern die größte Aufgabe gewesen.

Alle Ruder sind leichtgängig und spielfrei aufgebaut worden.
Da das Höhenleitwerk aus 2 Rudern besteht sind hier 2 Servos über ein V-Kabel an den Empfänger an zu schließen.

Die einzige Schwierigkeit war die 2 Servos zu finden die gegenläufig agieren.
Ich habe ein ROBBE-Servo mit einem HITEC gemischt da ein umpolen per Sender nicht möglich war.

Manfred Winters, LEGEND-2000@t-online.de

Angefügte Bilder:
P3310105.JPG   P3310106.JPG   P3310107.JPG  
Als Diashow anzeigen
Manfred Offline

Starpilot


Beiträge: 560

30.03.2013 19:44
#13 RE: Baubericht: SEAGULL SPACE WALKER II EP 1,58m antworten

Anbringen der Cockpitverkleidung:
Von Haus aus sind hier nur 2 Schrauben vorgesehen.
Da mir das zu wackelig war habe ich je Cockpit 6 Mini-Schrauben verwendet, so ist alles Stabil und beim einbringen der Schrauben
für die Tragfläche ist eine gewisse Haltbarkeit gegeben.

Die Befestigungsschrauben für die Tragfläche sind viel zu lang die habe ich auf die Hälfte gekürzt.

Die ersten 2 Bilder zeigen den Stauraum unter den "Piloten"!

Manfred Winters, LEGEND-2000@t-online.de

Angefügte Bilder:
P3300103.JPG   P3300104.JPG   P3310108.JPG   P3310116.JPG  
Als Diashow anzeigen
Manfred Offline

Starpilot


Beiträge: 560

30.03.2013 19:52
#14 RE: Baubericht: SEAGULL SPACE WALKER II EP 1,58m antworten

Testweise wurde das Modell mal zusammengeschraubt.

Als nächstes wird der Motorträger eingebaut und mit Matte/Epoxy verstärkt.
Dann werden alle bespannten Flächen die nicht richtig auf Spannung sind noch mal gebügelt und die Aufkleber angebracht.

Der Einbau der RC - Anlage und das auswiegen (Schwerpunkt) sollte schnell über die Bühne gehen.

Das Modell sieht jetzt schon Klasse aus.

Manfred Winters, LEGEND-2000@t-online.de

Angefügte Bilder:
P3310109.JPG   P3310110.JPG   P3310111.JPG   P3310112.JPG   P3310113.JPG   P3310114.JPG  
Als Diashow anzeigen
Manfred Offline

Starpilot


Beiträge: 560

31.03.2013 14:53
#15 RE: Baubericht: SEAGULL SPACE WALKER II EP 1,58m antworten

Hier noch mal der Link zu einem ausgiebigen Test der Motors 4260 hier von Staufenbiel:

http://www.stromflug.de/eflug/dymond.htm

Diesen hatte ich ja schon im letzten Jahr hier mal gepostet.
Da laut Spezifikation von Staufenbiel der Motor AL 4260 nur mit 4 S zu betreiben war wurden hier auch 5S erfolgreich getestet.

Mein 4260 aus China ist sogar bis 6S ausgelegt was je nach Motortyp auch möglich ist.
Bei der Auswahl des Motors ist daher beim Kauf auf den Typ des 4260 zu achten!

Manfred Winters, LEGEND-2000@t-online.de

Seiten 1 | 2
 Sprung  
Informationen für unsere Gäste: Mehr Funktionen und Informationen erhaltet Ihr, wenn Ihr Euch im Forum anmeldet!

LMFC - DER Verein

Datenbank Vereinsmodelle

Vereinshomepage:www.lmfc.de

und: www.modellflugverein.org